Informationen zu Ende-zu-Ende-verschlüsselten Backups

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung stellt sicher, dass nur du und die Person, mit der du kommunizierst, lesen bzw. anhören könnt, was gesendet wurde. Niemand dazwischen, nicht einmal WhatsApp, hat Zugriff auf die Inhalte deiner Kommunikation. So kannst du dein Backup in iCloud oder auf Google Drive auf dieselbe Weise durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung schützen.

Passwortgeschützt

Wenn du ein Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Backup erstellst, werden deine Nachrichten und Medien in der Cloud gespeichert. Sie werden mit einem Passwort oder einem 64-stelligen Verschlüsselungsschlüssel geschützt. Du kannst dein Passwort jederzeit ändern, solange du dein aktuelles Passwort bzw. den Schlüssel hast.

Ende-zu-Ende-verschlüsseltes Backup ausschalten

Du kannst dein Passwort bzw. deinen Schlüssel, biometrische Daten oder die Geräte-PIN verwenden, um das Ende-zu-Ende-verschlüsselte Backup auszuschalten. Damit werden deine Nachrichten und Medien nicht mehr automatisch in der Cloud gesichert.

Geräte-Backup auf dem iPhone

Wenn du Geräte-Backups für dein gesamtes iPhone aktiviert hast, wird dein WhatsApp-Chatverlauf aus den Geräte-Backups ausgeschlossen, nachdem du Ende-zu-Ende-verschlüsselte Backups eingeschaltet hast.
Informationen dazu, wie wir deine Daten, darunter auch die Ende-zu-Ende-verschlüsselten Backups, erfassen und verarbeiten, findest du in der WhatsApp-Datenschutzrichtlinie.

Weitere Informationen:

Wurde deine Frage beantwortet?

Ja
Nein