Informationen zur Verwendung von KI in WhatsApp

Wir sind von den Möglichkeiten begeistert, die generative KI bieten kann. Wir glauben, dass sie Personen, Gruppen und Communitys unterstützt, ihre Ideen besser auszudrücken, und die Kommunikation mit Unternehmen hilfreicher gestaltet.
In unserem ersten Schritt bieten wir neue Möglichkeiten, mithilfe von KI-Assistent*innen, die von unserem Mutterunternehmen Meta entwickelt wurden, Sticker und Bilder zu erstellen. Auch Chats mit ihnen sind möglich. Darüber hinaus passen wir die WhatsApp-API an, sodass Entwickler*innen und Unternehmen KI-gestützte Chat-Erlebnisse für ihre Kundschaft erstellen können.
KI wird schnell immer besser darin, Fragen zu Personen, Orten und Ereignissen in verschiedenen Sprachen zu beantworten. Aber ganz egal, wie realistisch diese Chats sind, für einen Austausch mit einer KI gelten andere Regeln und Erwartungen als für persönliche Chats mit Freund*innen und Familie. Deshalb möchten wir alle, die sich für diese experimentelle Technologie interessieren und sie ausprobieren möchten, über einige Grundlagen informieren und darüber, was sie erwarten können.
Mit Meta-KIs auf WhatsApp chatten
Der wichtigste Punkt ist, dass deine persönlichen Chats mit Freund*innen und Familie für die KI tabu sind. Die KI kann nur das lesen, was du an sie sendest. Deine persönlichen Nachrichten bleiben jedoch Ende-zu-Ende-verschlüsselt, sodass sie niemand anders, auch nicht Meta, ansehen kann.
Wir werden Chats mit der KI optisch anders gestalten, sodass klar ist, dass sie sich von persönlichen Nachrichten und Chats unterscheiden. Wenn du eine Unterhaltung starten möchtest, musst du die Initiative ergreifen, indem du einen Chat öffnest oder eine Nachricht an die KI sendest. Nur du oder ein Gruppenmitglied kann dies tun, weder Meta noch WhatsApp ist das möglich. Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem Whitepaper.
Wenn du mit einer KI von Meta sprichst, werden deine WhatsApp-Kontoinformationen nicht mit Facebook, Instagram oder einer anderen App, die von Meta bereitgestellt wird, geteilt.
Was du an Funktionen mit generativer KI sendest, kann verwendet werden, um dir genaue Antworten zu geben oder das Modell zu verbessern. Du solltest also keine Nachrichten mit Informationen senden, deren Inhalte die KI sich nicht merken soll. Sicherheitshalber ist die KI darauf trainiert, die Anzeige von Informationen über Personen, z. B. Namen, in anderen Chats zu beschränken. Du kannst deine KI-Nachrichten löschen, indem du /reset-all-ais in einer Unterhaltung eingibst.
Generative KI ist eine neue Technologie, denk also daran, dass Antworten möglicherweise nicht genau oder angemessen sind. Bitte gib Feedback, um zur Verbesserung dieser Systeme und Antworten für dich und andere beizutragen.
KI-Dienste für Entwickler*innen und Unternehmen unter Verwendung der WhatsApp-API
Wir arbeiten daran, Entwickler*innen und Unternehmen die Möglichkeit zu geben, über die WhatsApp-API von KI-Diensten zu profitieren, um kreative Erlebnisse zu schaffen oder ihren Support für Kund*innen hilfreicher zu gestalten. Wir werden Optionen bieten, KI-gestützte Dienste von Meta zu verwenden oder auch andere KI-Anbieter zu integrieren. Dies wird dazu beitragen, die KIs, mit denen Menschen sich unterhalten, zu trainieren und zu verbessern.
Wir werden weitere Informationen für Unternehmen und Entwickler*innen veröffentlichen, wenn wir diese Dienste zur Verfügung stellen.
Wurde deine Frage beantwortet?
Ja
Nein